Allgemeine Geschäftsbedingungen
gültig ab 01.01.2012

1. Allgemeines

1.1 Alle Vertragsbeziehungen unterliegen den nachfolgenden AGB. Abweichende und ergänzende Vereinbarungen
     bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.

1.2 Die AGB gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen zu den jeweiligen Kunden. Einer nochmaligen
     ausdrücklichen Geltungsvereinbarung bedarf es in diesem Fall nicht.

1.3 Stehen die AGB von DI Ingomar Huber ganz oder teilweise im Widerspruch zu den AGB des Kunden, so haben
     die AGB von DI Ingomar Huber Vorrang. Dies gilt auch dann, wenn der Kunde seine AGB einer Geschäftsbeziehung
     zugrunde gelegt hat und DI Ingomar Huber ihrer Geltung nicht widersprochen hat.

2. Einbeziehung von AGB und Vertragsschluss

2.1 Ein Vertragsschluss mit DI Ingomar Huber bedarf zu seiner Wirksamkeit einer schriftlichen Annahme schriftlicher Angebote.
     Dies gilt auch für Änderungen. In diesem wird der Kunde auf die ausschließliche Geltung der AGB von DI Ingomar Huber
     und sein Einverständnis hierzu sowie der Möglichkeit der Einsichtnahme in dieselben vor Ort oder durch Zusendung, auf
     Verlangen des Kunden, hingewiesen.

3. Umfang der Lieferpflicht

3.1 Bei einer von uns zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistung ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
     Desgleichen im Falle unseres Lieferverzuges nach einer gesetzten Nachfrist von drei Wochen.

4. Preise und Transportkosten

4.1 Warenlieferung sowie Serviceleistungen erfolgen zu den am Tag der Lieferung bzw. Ausführung der Serviceleistungen
     gültigen Preisen zzgl. der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. DI Ingomar Huber ist berechtigt, durch Währungskurs Änderungen
     oder andere nicht ohne weiteres vorhersehbare Umstände eingetretene Preisänderungen seiner Zulieferer an den Kunden zusätzlich
     weiterzugeben.

4.2 Serviceleistungen erfolgen nach dem jeweiligen Stundensatz zzgl. Fahrtkosten je Kilometer, Anfahrtszeit und Mehrwertsteuer.
     Versand-, Transport-, Frachtkosten sowie Zölle, auch soweit sie von DI Ingomar Huber an einen Zulieferer entrichtet werden,
     übernimmt der Kunde zusätzlich zu den unter Punkt 4.1. genannten Kosten.

5. Fälligkeit der Kundenzahlungen

5.1 Bei Neukunden erfolgt die Erste und Zweite Postlieferung per Bar Nachnahme (kein V-Scheck).
Bei Vorort Tätigkeiten behällt sich DI Ingomar Huber eine Anzahlung ab einen Warenwert
von € 1000,- im Rahmen von 20% vor.

5.2 Zahlungen sind spätetens 14 Tage nach Rechnungsdatum ohne jeden Abzug fällig. Bei Überweisungen oder Scheckzahlungen
     ist der Zeitpunkt der Gutschrift auf den Konten von DI Ingomar Huber für die Rechtzeitigkeit der Zahlung maßgebend.

5.3 Abzug von Rabatten oder Skonto sind nur innerhalb des auf der Rechnung gültigen Zeitraumes erlaubt.

5.4 Bei Überschreiten eines gesetzten Zahlungszieles ist DI Ingomar Huber berechtigt, ohne jede Mahnung Zinsen in Höhe der
     von DI Ingomar Huber zu diesem Zeitpunkt zu entrichtenden Überziehungszinsen dem Kunden zu berechnen.

6. Lieferung und Transporte

6.1 Von DI Ingomar Huber genannte Lieferfristen sind unverbindlich.

6.2. Transport oder Versand einer Lieferung erfolgt auf Gefahr des Kunden. Das Risiko geht spätestens mit Übergabe der Ware an den
     Spediteur, Frachtführer oder einen anderen Transporteur auf den Kunden über. Erfolgt die Lieferung ab Lager, auch des Zulieferers,
     durch Transportmittel von DI Ingomar Huber, so geht das Transportrisiko mit der Verladung auf dieses Transportmittel auf den Kunden über.

6.3 Bei außergewöhnlichen Lieferverzögerungen infolge von Umständen, die nicht von DI Ingomar Huber zu vertreten sind, z.B.
     Beschaffungsschwierigkeiten (Material, Betriebsstoffe), Arbeitskämpfe, Mangel an Transportmitteln, behördliche Maßnahmen, Wettereinflüsse
     etc., auch wenn sie bei Vorlieferanten eingetreten sind, sind Schadenersatzansprüche des Kunden gegenüber DI Ingomar Huber ausgeschlossen.
     DI Ingomar Huber ist in diesem Fall berechtigt, Lieferung und Serviceleistung innerhalb einer Frist bemessen nach der Dauer des
     Leistungshindernisses zzgl. einer angemessenen Anlaufzeit nachzuholen. Erst wenn sich Lieferung oder Serviceleistung innerhalb einer dem
     Kunden zumutbaren Frist als nicht nachholbar erweisen, ist Berger DI Ingomar Huber zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Der Kunde ist erst
     dann zum Rücktritt berechtigt, wenn er DI Ingomar Huber zuvor schriftlich eine angemessene Nachfrist mit Ablehnungsandrohung gesetzt hat.

6.4 Im Fall des Annahmeverzuges des Kunden ist DI Ingomar Huber nach erfolgloser Fristsetzung von 10 Tagen ab Versendung des
     Rücktrittsandrohungsschreibens zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. In diesem Fall kann DI Ingomar Huber entweder die bis dahin
     entstandenen Aufwendungen verlangen oder eine Schadenersatzpauschale in Höhe von max. 30 % des Lieferwertes, wenn dem Kunden der
     Nachweis nicht gelingt, dass der der DI Ingomar Huber entstandene Schaden niedriger ist.

6.5 Kann die Ware nicht zugestellt werden, muss der Kunde die Mehrkosten für eine weitere Anlieferung übernehmen. DI Ingomar Huber ist darüber
     hinaus berechtigt, für nicht angenommene Waren durch den Kunden, pro Tag Lagergebühren in Höhe von 5,- € zzgl. der gesetzlichen MwSt.
     zu fakturieren.

6.6 Auch ohne ausdrückliche Vereinbarung ist DI Ingomar Huber berechtigt, Teillieferungen oder Zustellung vorzunehmen, es sei denn, der Kunde
     weist nach, dass die Teillieferung für ihn sinnlos ist. Im Fall der Teillieferung gelten für die einzelnen Teillieferungen bezüglich der Preise, Fälligkeit,
     Lieferung und des Transportrisikos die entsprechenden AGB.

6.7 Nach dem Versand oder der Zustellung der Ware geht die Gefahr auf den Käufer bzw. Kunden über: sobald die Sendung an die mit dem Transport
      beauftragte Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung das Lager von DI Ingomar Huber verlassen hat. Falls die Lieferung sich ohne unser
     Verschulden verzögert oder unmöglich wird, geht die Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf den Käufer bzw. Kunden über. Eine im
     Einzelfall vereinbarte Übernahme der Transportkosten durch DI Ingomar Huber hat keinerlei Einfluss auf den Gefahrenübergang.

7. Gewährleistung

7.1 Der Kunde ist verpflichtet, die Ware nach Übergabe unverzüglich sorgfältig auf Funktionstüchtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen. Festgestellte
     Rügen müssen innerhalb 14 Tagen nach Übergabe von DI Ingomar Huber schriftlich zugegangen sein.

7.2 Für nicht offensichtliche Mängel, die auch bei sorgfältiger Prüfung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Übergabe entdeckt werden können, beträgt die
     Frist zur schriftlichen Mängelanzeige höchstens 24 Monate ab Übergabe eingehend bei DI Ingomar Huber. Im Übrigen sind derartige Mängel unverzüglich
     nach Feststellung DI Ingomar Huber gegenüber schriftlich mitzuteilen.

7. DI Ingomar Huber ist berechtigt, Mängelbeseitigungsansprüche des Kunden wahlweise durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung zu erfüllen. Zur
     Mängelbeseitigung hat der Kunde DI Ingomar Huber die beanstandete Ware zur Verfügung zu stellen. Erst nach 3 erfolglosen Nachbesserungsversuchen
     oder Ersatzlieferungen kann der Kunde Minderung oder Rückabwicklung des Vertrages im Falle der völligen Unbrauchbarkeit der Ware verlangen. Ein
     weitergehender Anspruch des Kunden auf Schadenersatz ist ausgeschlossen.

7.4 Ergibt die Überprüfung der von dem Kunden an DI Ingomar Huber zum Zwecke der Gewährleistung zugesandte Ware, dass der gerügte Mangel nicht
     vorgelegen hat, so ist DI Ingomar Huber berechtigt, dem Kunden die infolgedessen entstandene Rückgabekosten sowie eine angemessene Vergütung
     mindestens aber € 45,- zzgl. der jeweils gültigen Mehrwertsteuer für die Überprüfung der Ware zu berechnen.

7.5 Gewährleistungsansprüche sowie Ansprüche aus unerlaubter Handlung, aus Verschulden bei Vertragsabschluss und Verletzung vertraglicher Nebenpflichten
     verjähren innerhalb von sechs Monaten seit Übergabe der Ware bzw. Erbringung der Serviceleistung, es sei denn DI Ingomar Huber oder deren
     Erfüllungshilfen haben vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt.

7.6 Der Verkauf gebrauchter Ware erfolgt in dem Zustand bei Übergabe und unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung, es sei denn es wird schriftlich
     ausdrücklich eine anders lautende Vereinbarung geschlossen.

7.7 Gewährleistungsanspruche gegen DI Ingomar Huber stehen nur dem unmittelbaren Käufer zu und sind nicht abtretbar.

8. Obliegenheit und Haftungsbeschränkungen bei Serviceleistungen

8.1 Der Kunde verpflichtet sich vor Beginn der Servicearbeiten sämtliche Inhalte, Eratzteile und
eventuelle Inhaltsstoffe aud Geräten und Zubehör zu entfernen.

8.2 Verletzt der Kunde die vorstehenden Obliegenheiten, so ist die Haftung DI Ingomar Huber für Schäden oder Verlust an bzw. von jenen Gegenständen
     bzw. hieraus resultierenden Folgeschäden an den Geräten etc. auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

8.3 Serviceleistungen gelten als abgenommen, wenn an dem entsprechenden Gerät(en) nach Durchführung der Arbeiten ein erfolgreicher Probelauf von
     DI Ingomar Huber oder dem Kunden durchgeführt worden ist, oder der Lieferschein nach fertig gestellter Arbeit vom Auftraggeber oder
     Unterschriftsberechtigten gezeichnet wurde.
8.4 Die in den Dokumenten angegebenen Daten und getätigten Aussagen sind beispielshaft anzusehen und müssen vom Anwender vor Übernahme
     überprüft werden. Es wird ausdrücklich für diese Daten und getätigten Aussagen keine Haftung übernommen.

9. Eigentumsvorbehalt

9.1 Sämtliche Lieferungen bleiben im Eigentum von DI Ingomar Huber bis zum vollständigen Ausgleich des Kaufpreises sowohl der bestehenden als auch
     der künftigen Forderungen, die DI Ingomar Huber aus Rechtsbeziehungen gegen den Kunden
zustehen und zustehen werden.
9.2 Überschreitet der Kunde eine fest bestimmte Zahlungsfrist, so ist DI Ingomar Huber berechtigt, vom Kunden ohne Mahnung die Vorbehaltsware
     heraus zu verlangen.

9.3 Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in die Vorbehaltsware oder in abgetretene Forderung hat der Kunde DI Ingomar Huber unverzüglich
     und unaufgefordert unter Übergabe der notwendigen Unterlagen zu unterrichten.

9.4 Mit Zahlungseinstellung, Beantragung oder Eröffnung des Konkursverfahrens, eines gerichtlichen oder außergerichtlichen Vergleichsverfahrens des
     Kunden erlöschen die Rechte zur Weiterveräußerung, zur Verwendung oder zum Einbau der Vorbehaltsware.

10. Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

10.1 Die Aufrechnung oder Geltendmachung des Zurückbehaltungsrechtes ist nur mit von DI Ingomar Huber anerkannten unbestrittenen oder rechtskräftig
      festgestellten Gegenforderungen zulässig.

11. Datenschutz

11.1 Der Kunde ermächtigt DI Ingomar Huber zur Einholung von Handels- und Bankauskünften über Ihn oder sein Unternehmen und die hieran
     beteiligten Personen bezüglich der Zahlungsfähigkeit und der persönlichen Daten. DI Ingomar Huber
     ist berechtigt, personenbezogene Daten des Kunden (der juristischen Personen oder der
     natürlichen beteiligten Personen) zu speichern und zu verwerten.

11.2 Daten-Erhebung durch Nutzung von Googly Analytics
      Unsere Webseite benutzt Google-Analytics, einen Webanalysedienst, der Google inc.
      Google-Analytics verwendet sogenannte „Cookies“. Dabei handelt es sich um Textdateien,
      die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse ihrer Benutzung der Website
      ermöglicht. Erfasst werden beispielsweise Informationen zum Betriebssystem, zum Browser,
      Ihrer IP-Adresse, die von Ihnen zuvor aufgerufene Webseite (Referrer-URL) und Datum und
      Uhrzeit Ihres Besuchs auf unserer Webseite. Die durch diese Textdatei erzeugten Informationen
      über die Benutzung unserer Webseite werden an einen Server von Google in den USA übertragen
      und dort gespeichert. Google wird diese Information benutzen, um Ihre Nutzung unserer Webseite
      auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivität für die Webseitenbetreiber zusammen zu
      stellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundenen
      Dienstleistungen zu erbringen. Sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese
      Daten im Auftrag von Google verarbeiten, wird Google diese Information auch an diese Dritten
      weitergeben. Diese Nutzung erfolgt anonymisiert oder pseudonymisiert. Nähere Informationen
      darüber finden Sie direkt bei Google unter:
      http://www.google.com/intl/de/privacypolicy.html#information
      Google benutzt das DoubleClick DART-Cookie.
      Nutzer können die Verwendung des DART-Cookies deaktivieren, indem sie die
      Datenschutzbestimmungen des Werbenetzwerks und Content-Werbenetzwerks von Google
      aufrufen. Dabei werden keinerlei unmittelbare persönliche Daten des Nutzers gespeichert,
      sondern nur die Internetprotokoll–Adresse. Diese Informationen dienen dazu, Sie bei Ihrem
      nächsten Besuch auf unseren Websites automatisch wiederzuerkennen und Ihnen die
      Navigation zu erleichtern. Cookies erlauben es uns beispielsweise, eine Website Ihren Interessen
      anzupassen oder Ihr Kennwort zu speichern, damit Sie es nicht jedes Mal neu eingeben müssen.
     Selbstverständlich können Sie unsere Websites auch ohne Cookies betrachten. Wenn Sie nicht
     möchten, dass wir Ihren Computer wiedererkennen, können Sie das Speichern von Cookies auf
     Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren"
     wählen. Wie das im einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser-Herstellers.
     Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dieses aber zu Funktionseinschränkungen unserer Angebote führen.
     Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres
     Internetsbenutzungsprogramms (Browser) verhindern. Dazu müssen Sie in Ihrem Internet-Browser die Speicherung
     von Cookies ausschalten. Nähere Informationen hierzu übernehmen Sie bitte den Benutzungshinweisen Ihres Internet-Browsers.

11. Widerrufsrecht

11.1 Kunden, die Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes sind, können binnen einer Frist von 1 Woche von einem im
     Fernabsatz geschlossenen Vertrag (oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung) zurücktreten. Die Rücktrittsfrist beginnt
     ab Erhalt der Lieferung oder Zustellung der bestellten Ware. Für Bestellungen die auf Kundenwunsch storniert werden, verrechnet
     DI Ingomar Huber 9% der Bruttorechnungssumme. Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden. Die Ware sollte in
     ungenütztem und als neu Wiederverkaufsfähigem Zustand und in der Originalverpackung zurückgeschickt werden. Bei Artikeln, die
     durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt sind oder deren Verpackung beschädigt ist, wird von uns ein angemessenes Entgeld für die
     Wertminderung eingehoben. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör oder Teile fehlen.

Ausgeschlossen von der Rückgabe sind:

     Waren, die explizit für den Kunden bestellt wurden, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die
     persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rückgabe geeignet sind oder schnell
     verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde, Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierte.

12. Gerichtsstand

12.1 Die Beziehung zwischen DI Ingomar Huber und dem Kunden, auch dem ausländischen Kunden, unterliegt dem
     jeweils gültigen Österreichischen Recht, egal auf welchen Rechtsgrund die Ansprüche gestützt werden.

12.2 Gerichtsstand im Geschäftsverkehr mit vollkaufmännischen Kunden von DI Ingomar Huber, juristischen Personen
     des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtlichen Sondervermögen (Bahn, Post etc.) ist Salzburg, Österreich.