EN 1090 Informationen

Leseprobe
zur Leseprobe

Diese Normenreihe legt die Anforderungen an Tragwerke aus Stahl
(Teil2) bzw. Aluminium (Teil3) mit dem erforderlichen
Konformitätsnachweisverfahren (Teil1) fest.

Tragwerke im Sinne dieser Norm sind Bauwerke denen einen
Berechnung zu Grunde liegt. In Abhängigkeit von festgelegten
Kriterien werden die Bauwerke in unterschiedliche
Ausführungsklassen (EXC..) eingeteilt.

Die Teile 2 und 3 der EN 1090 sind bereits in Kraft und stellen den
aktuellen „Stand der Technik“ dar.

Spätestens ab dem 01.07.2014 ist die Anwendung des Teils 1 der
EN 1090 verpflichtend. (betrifft CE-Kennzeichnung).

Achtung:

Der Betrieb muss derzeit schon alle Anforderungen aus der Norm
erfüllen, kann sich aber bis zum 1.7.2014 mit einer Zertifizierung
nach EN 1090 - 1  (=offizielle Bestätigung dass die Anforderungen
erfüllt wurden) theoretisch noch Zeit lassen.

Es wird aber angeraten auch die Zertifizierung in der nächsten Zeit
durchzuführen, denn die Kapazität der Zertifizierungsstellen ist nicht
unbegrenzt. Bedenken Sie wieviel Betriebe dies betrifft!

Eine Nichterfüllung der Forderungen kann Konsequenzen wie das
Nichterhalten von Aufträgen, die Nichtbezahlung von Rechnungen
bis hin zu allfälligen Gerichtsverfahren nach sich ziehen.

Einstufung nach der ONR 21090

Die ONR 21090 ist ein Leitfaden für die Wahl von Ausführungsklassen
(EXC..) von Bauwerken. Bei Einstufungen die von der Empfehlung
dieses Leitfadens abweichen gibt es kein Rechtsmittel (informativ).

Wenn keine Ausführungsklasse festgelegt wurde gilt automatisch
die EXC 2.


Betreff

EXC 1

EXC 2

  Geprüfte Schweißer


ja

ja

  Schweißaufsicht

Schlosser-
meister


Schweiß-
werkmeister
(IWS,IWT)

  Qualifizierung des Schweißverfahrens

nein
Standard
 
  Schweißnahtgüte

5817 / D

5817 / C

  Berechnung erforderlich


ja

ja

  Werkstoffprüfbescheinigunge

ja    


ja
  Werkseigene Produktionskontrolle (WPK)
  EN 1090-1
ja ja
Gilt für alle EXC-Klassen:
Der Hersteller muss ein System der werkseigenen
Produktionskontrolle einrichten, dokumentieren und
aufrechterhalten, um sicherzustellen, dass die Produkte
die deklarierten Leistungsmerkmale aufweisen
Erstinspektion, lfd. Überwachung

  Kalibrierte Maschinen und Messgeräte


ja

ja

  Visuelle Prüfung (MA-Schulung )


ja

ja

  Andere zerstörungsfreie Prüfungen


nein

ja

  Zusätzliche Schulung von Facharbeitern
  (EN
1090-WPK, Befestigungs und
  Schraubtechnik..)


ja

ja
  Öffentliche Aufträge fordern
  wahrscheinlich

nein

ja

Vereinfacht darf festgestellt werden, dass der gravierende
Unterschied zwischen EXC 1 und EXC 2
die Schweißaufsicht
darstellt.


Wichtige Punkte:

- Schweißerprüfungen
- Schweißanweisungen
- Schweißaufsicht
- Verfahrensprüfung bzw. Standardschweißverfahren
- Kalibrieren der Anzeigen der Schweißmaschinen
- Normenliste
- Mitarbeiterschulung
      - Sichtprüferschulung durch qualifizierten IWE
      - EN 1090 Einführung für die Mitarbeiter
      - Montageschulung – Befestigungstechnik
- Bemessung – statische Berechnung
- Überprüfen
- Nachvollziehbarkeit der Arbeit
  (Stundenaufzeichnungen – Werkstoffbescheinigungen…)

Gerne unterstütze ich Sie auch bei allen Vorbereitungsarbeiten

- Komplette Begleitung bis hin zur Zertifizierung oder nur Teilbereiche
- Einzelne Beratungsstunden
- Schulung der Mitarbeiter
        Schweißer, Sichtprüfer, EN1090-Verantwortliche

- Durchführung von Schweißer- und Schweißverfahrensprüfungen
- Übernahme bzw. Organisation von externer Schweißaufsicht

Bedenken Sie die Kostenersparnis beim Zusammenarbeiten mit Firmen
aus der gleichen Region (gemeinsame Schulungen, Prüfungen und
allgemeine Vorbereitungsarbeiten)